WebsiteWissen.com

Blog-Plattformen im Vergleich 2024

Von Johannes Schwaderer Digital-Experte mit 20+ Jahren Erfahrung Letztes Update:

Wir sind bekannt aus:

Top 3 Blog-Plattformen

Nach wie vor ist ein eigener Blog ein tolles Medium, um regelmäßig Inhalte zu veröffentlichen und dir eine Leserschaft aufzubauen.

Doch welche Blog-Plattform oder -Software ist dafür am besten geeignet?

Jedes Tool hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Ich selbst habe durch eigene Blog-Projekte zum Teil leidvoll erfahren müssen, dass man oft erst im Nachhinein, wenn man schon viel Zeit investiert hat, merkt, welche Nachteile eine Blog-Plattform hat.

In diesem Artikel vergleiche ich die besten Blog-Plattformen anhand objektiver Kriterien und teile meine eigenen Erfahrungen mit dir.

Ich habe sowohl beliebte Blog-Software wie als auch einsteigerfreundliche Blog-Baukästen wie und getestet.

Dabei habe ich mir insbesondere die Aspekte Bedienbarkeit, Blog-Designs, Blog-Funktionen und Kosten angeschaut. 

Lass uns also die verschiedenen Blog-Plattformen genauer unter die Lupe nehmen und herausfinden, welche am besten zu dir passt!

WordPress-Webhosts

Überblick

Welche Arten von Blog-Plattformen gibt es?

Eine Blog-Plattform ist ein Software-Tool, mit dem du deinen eigenen Blog erstellen kannst, um dort deine eigenen Gedanken, Erfahrungen oder Fachwissen zu teilen.

Du kannst mit den hier vorgestellten Tools privat bloggen, einen Firmenblog betreiben oder dir eine Leserschaft aufbauen und mit dem Bloggen Geld verdienen.

Übersicht der wichtigsten Plattformen zum Bloggen

  • WordPress.org: Das weltweit beliebteste Website-CMS WordPress.org ist ursprünglich speziell fürs Bloggen entwickelt worden. Aus diesem Grund findest du dort viele hervorragende Blog-Themes und Funktionen für Blogger, wie z.B. Blog-Kategorien und Archive, eine durchdachte Kommentar-Funktion und sehr gute SEO-Optionen. WordPress ist eine kostenlose OpenSource-Software, die sich zudem durch unzählige Plugins erweitern lässt. Alles was du zum Start brauchst ist ein geeigneter WordPress-Webhost, um dort den Blog zu betreiben.
  • Blog-Baukästen: Eine Reihe von Homepage-Baukästen wie z.B. Wix bieten gute Funktionen für das Erstellen und Schreiben eines Blogs. Der Vorteil ist, dass Homepage-Baukästen besonders einfach in der Einrichtung sind und sich sehr leicht und flexibel anpassen lassen. Auf der anderen Seite können die vielen Gestaltungsoptionen aber auch vom Schreiben ablenken – und es kann schwierig sein, den Anbieter später wieder zu wechseln.
  • Kostenlose Blog-Plattformen: Tools wie Blogger.com, Medium oder Tumblr ermöglichen es, kostenlos einen Account zu erstellen und ohne weitere Einrichtung direkt mit dem Schreiben von Blog-Artikeln zu beginnen. Allerdings haben diese Tools den Nachteil, dass du in der Gestaltung durch die Plattformen stark eingeschränkt bist und sie daher eher für private Hobbyblogs zu empfehlen sind. In meinem Vergleich der Blogging-Plattformen klammere ich diese Tools daher aus.

„Wenn du es mit dem Bloggen ernst meinst – und ehrlich gesagt, nur dann lohnt sich der ganze Aufwand meiner Meinung nach – empfehle ich dir, von Beginn an auf eine leistungsfähige Plattform wie WordPress oder einen modernen Blog-Baukasten zu setzen.“

Johannes Schwaderer

Bestenliste

Welche sind die besten Blog-Plattformen im Vergleich?

Hier findest du eine Übersicht aller Blog-Plattformen, die ich getestet habe. Im Anschluss findest du die besten Anbieter von Blog-Software noch einmal detailliert beschrieben.

  • 1 Blog-Testsieger

    Wordpress by IONOS

    Testurteil

    1,3

    2024

    Sehr gut

    Stärken und Schwächen

    • WordPress mit 1 Klick sicher installiert
    • KI-Assistent zur Einrichtung der Website
    • Schnelle Server dank SSD, Caching & optimierter Plattform
    • Individuell einstellbare, automatische Updates
    • 99,98 % Uptime, DDoS- und Malware-Schutz
    • Einzelne Profi-Funktionen wie CDN-Integration fehlen

    Tarife

    • IONOS WordPress
      • Schnelle Server-Hardware
      • Inkl. Domain & Email-Adressen
      • Ab 1€ / Monat
      • 30 Tage Geld zurück
    Zum Anbieter
  • 2 Bester Blog-Baukasten

    Wix Homepage Baukasten

    Testurteil

    1,5

    2024

    Sehr gut

    Stärken und Schwächen

    • Baukasten mit der größten Gestaltungsfreiheit
    • 800+ hochwertige Designs, 300+ App-Erweiterungen
    • KI-Assistent für Website und Inhalte
    • Mehrere Bilddatenbanken integriert
    • Funktionsumfang kann anfangs überfordern
    • E-Mail Adressen nur über Google Workspace (kostet extra) 

    Tarife

    • WIX kostenlos
      • Dauerhaft kostenlos
      • Wix-Branding
      • Keine eigene Domain
    • WIX Premium
      • Werbefrei
      • Mit eigner Domain
      • ab 11,90€ / Monat
      • 14 Tage kostenlos testen
    Zum Anbieter
  • 3 Einfach und sicher

    Webador

    Testurteil

    1,7

    2024

    Sehr gut

    Stärken und Schwächen

    • Sehr einfache und anfängerfreundliche Erstellung
    • Designs für Mobilgeräte optimiert
    • Kostenloser deutscher Support
    • Günstige Pro-Tarife
    • Auswahl an Design-Templates ist eingeschränkt
    • Funktionen im Vergleich nicht so umfanreich (Kein App-Store)

    Tarife

    • Webador Free
      • Dauerhaft kostenlos
      • Keine eigene Domain
      • Webador-Banner auf der Seite
    • Webador Pro
      • Inkl. Domain und Email-Postfach
      • Inkl. Online-Shop
      • ab 4,50€ / Monat
      • 6 Monate kostenlos testen
    Zum Anbieter
  • 4 Für Designfans

    Testurteil

    1,9

    2024

    Sehr gut

    Stärken und Schwächen

    • Stylishe & mobil optimierte Designvorlagen
    • Templates für jede Branche
    • Integrierte Marketing- und Analysetools
    • Zugang zu über 40 Millionen Bildern
    • Vergleichsweise wenige Add-Ons (oder kosten extra)
    • Email-Postfach kostet extra (über Google Workspace)

    Tarife

    • Squarespace Personal
      • Mit eigner Domain
      • ab 11,00€ / Monat
      • 14 Tage kostenlos testen
    Zum Anbieter
  • 5 Für einfache Blogs

    Jimdo Logo

    Testurteil

    2,1

    2024

    Gut

    Stärken und Schwächen

    • Erstellungs-Assistent, mit dem die Website in wenigen Minuten steht
    • Ansprechende & mobil optimierte Designs
    • Rechtssicher inkl. Abmahnschutz (in entsprechendem Tarif)
    • Funktionen eher auf Basics limitiert
    • Wenig Möglichkeiten zur Erweiterung

    Tarife

    • JIMDO kostenlos
      • Dauerhaft kostenlos
      • Jimdo-Branding
      • Keine eigene Domain
    • JIMDO Premium
      • Werbefrei
      • Mit eigner Domain
      • ab 11,00€ / Monat
    Zum Anbieter

Übersicht der von mir getesteten Blog-Plattformen

Neben unseren Testsiegern haben wir auch eine ganze Reihe weiterer Blog-Plattformen und Blog-Software-Tools unter die Lupe genommen. Eine vollständige Übersicht aller von uns betrachteten Plattformen zum Bloggen findest du hier:

PlatzBaukastenTestnoteKurzbeschreibungAnbieter-Link
1.WordPress by IONOS1,3Bestes WordPress-Hosting mit Blog-Erstellung durch KIZum Anbieter
2.WIX1,5Bester Blog-BaukastenZum Anbieter
3. Webador1,7Einfach und sicherZum Anbieter
4.Squarespace1,9Für DesignfansZum Anbieter
5.Jimdo2,1Für einfache BlogsZum Anbieter
6.IONOS MyWebsite2,2Einfach und schnellZum Anbieter
7.Hostinger2,4Schlank aber modernZum Anbieter
8.WordPress.com2,5Kostenloses Blog startenZum Anbieter
9.Strato Baukasten2,8Guter KundenserviceZum Anbieter
10.Site 1232,9Einfach und schnellZum Anbieter
11.Strinkingly3,1Einfach und schnellZum Anbieter

Testmethode

Wie haben wir die Blog-Software getestet?

Die verschiedenen Anbieter von Blog-Plattformen haben sowohl Gemeinsamkeiten als auch klare Unterschiede.

Um sie objektiv vergleichen zu können, verwenden wir für jeden Anbieter einen standardisierten, detaillierten Kriterienkatalog. So bekommst du einen klaren Überblick, welche Blog-Plattform am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Unsere Bewertungen basieren nicht auf den Provisionen, die wir von den Anbietern erhalten, anders als bei vielen anderen Vergleichen. Die von uns als beste Blog-Plattform ausgezeichnete Lösung ist tatsächlich die beste – basierend auf unseren transparenten Testergebnissen.

Unser Ziel ist es, die Blog-Plattform-Anbieter und ihre Tarife so objektiv und gründlich wie möglich zu bewerten.

Für jeden Anbieter vergeben wir Bewertungen in verschiedenen Kategorien. Diese werden gewichtet, um am Ende die Gesamtnote für jeden Anbieter zu ermitteln.

Übersicht des Bewertungskatalogs

Bewertungs-KriterienKategorie-Sieger
Einfache Bedienung
Gewichtung: 20%
  • Bequeme Einrichtung
  • Einfach Anpassbarkeit des Blogs
  • KI-Hilfe bei der Einrichtung
  • Übersichtliche Verwaltung
  • Mobiles Bloggen per App
WordPress by IONOS
Templates / Design
Gewichtung: 250%
  • Vielfalt und Qualität der Design-Vorlagen
  • Anzahl und Flexibilität der Content-Module
  • Adaptierbarkeit der Blog-Themes (Stile)
  • Optimierung des Blogs für Mobilgeräte
  • Ladezeiten der Templates
WIX
Blog-Funktionen
Gewichtung: 30%
  • Enthaltener Speicherplatz und Traffic
  • Kommentarwesen
  • Blog-Kategoroien & Archive
  • Flexible Website-Menüs
  • Mehrsprachiger Blog möglich
  • Kalender und Events integrierbar
  • Suchfunktion
  • Video-Integration
  • Angeschlossene Bilddatenbank
  • Gute SEO- und Marketing-Tools
  • Erweiterbarkeit durch Apps oder Plugins
  • Passwortgeschützte Bereiche
  • Einhaltung von rechtlichen Standards
WordPress by IONOS
Support & Bewertungen
Gewichtung: 10%
  • Sprachen & Kanäle des Supports
  • Schnelligkeit & Umfang des Supports
  • Kundenzufriedenheit auf externe Plattformen
WordPress by IONOS
Kosten & Preis-Leistung
Gewichtung: 15%
  • Preis/Monat
  • Zusatzkosten für wichtige Funktionen?
  • Dauer der Abobindung (monatlich/jährlich)
Webador

Top-Anbieter

Was zeichnet die Top-Anbieter im Detail aus?

WordPress by IONOS (Note 1,3): Kinderleichte Erstellung eines WordPress-Blogs mit KI-Hilfe

bietet mit seinem WordPress Hosting eine starke Performance zum kleinen Preis.

Der WordPress-Hosting-Tarif von , den ich im Rahmen meines WordPress-Hosting-Vergleichs getestet habe, ist besonders für Anfänger und Einsteiger geeignet, die eher wenig Erfahrungen mit der Erstellung von Websites haben. Der Einrichtungsassistent führt dich Schritt für Schritt durch die Installation von WordPress-und bietet eine praktische Vorauswahl an Themes und Plugins.

Im der WordPress-Verwaltung von siehst du den Status deiner Website, hast Zugriff auf das WordPress-Backend sowie auf alle Einstellungen und automatischen Backups

Was den Ausschlag für den Testsieg gegeben hat und in dieser Form wirklich einzigartig ist: Beim IONOS WordPress-Hosting ist auch ein richtig gut gemachter KI-Assistent enthalten, mit welchem du deine eigene WordPress-Website durch künstliche Intelligenz erstellen lassen kannst. Somit wird das beliebte und flexible WordPress-System auch für Einsteiger leicht zu meistern und das System ist eine echte Alternative zu Homepage-Baukästen!

Ein echtes Alleinstellungsmerkmal: Das IONOS WordPress-Hosting umfasst die KI-gestützte, automatische Erstellung deiner WordPress-Website

Auch die weitere Einrichtung meiner Website verlief reibungslos: Der Assistent half mir, schnell die wichtigsten Einstellungen vorzunehmen und eine passende Vorlage für meine Website zu finden. Die automatischen Updates und täglichen Backups gaben mir ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit.

Ein weiterer Vorteil ist der kompetente Kundensupport, der rund um die Uhr verfügbar ist. Wann immer ich Fragen hatte, erhielt ich schnell und hilfreich Antworten. Ein kleiner Nachteil ist die begrenzte Flexibilität im Vergleich zu selbst gehosteten Lösungen, was jedoch für die meisten Anfänger nicht so stark Gewicht fallen dürfte.

Die Kosten für das WordPress-Hosting bei starten bei 1 € pro Monat für die ersten 6 Monate, und kosten danach 5 € was ich als sehr erschwinglich empfinde – zumal in diesem Preis auch eine Domain und ein Email-Postfach enthalten ist.

Für größere und anspruchsvollere Websites ist aber vielleicht nicht die richtige Wahl: Die Konfigurierungsmöglichkeiten sind im Vergleich eingeschränkt, und Profi-Funktionen wie ein CDN oder Entwicklertools, welche (teurere) Profi-Hoster bieten, fehlen zum Teil.

Insgesamt bin ich jedoch mit dem Managed WordPress-Hosting von sehr zufrieden und kann es besonders Anfängern empfehlen, die eine einfache und zuverlässige Lösung suchen.

Vorteile von IONOS WordPress-Hosting

  • Kinderleichte Installationen und Wartung von WordPress
  • KI-Assistent zur automatischen WordPress-Website-Erstellung
  • Schnelle Server mit SSD und Caching
  • 99,98 % Uptime
  • Automatische Backups und Updates
  • DDoS- und Malware-Schutz
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile von IONOS WordPress-Hosting

  • Kein Migrations-Service für bestehende Websites
  • Kein integriertes CDN (Content-Delivery Netzwerk)

Kosten von IONOS WordPress-Hosting

  • Tarif „Start“ ab 3€ / Monat für die ersten 6 Monate, danach 5€ / Monat
  • Tarif „Grow“ ab 1€ / Monat für die ersten 6 Monate, danach 10€ / Monat
  • Alle Tarife inkl. eigener Domain und Email-Adresse

Mit IONOS WordPress starten

Mit dem Testsieger im Bereich WordPress-Hosting kannst du bereits ab 1€/Monat deine WordPress-Website erstellen und hosten. 

Mit der 30-Tage Geld-zurück-Garantie von IONOS kannst du alles ohne Risiko testen.

WIX (Note 1,5): Bester Homepage-Baukasten für Blogs

Marktführer im Bereich Homepage-Baukästen ist der Anbieter WIX.

Der Erfolg des weltweit beliebtesten Website-Baukastens WIX ist neben dem großen Funktionsumfang sicherlich auch auf die benutzerfreundliche Umsetzung zurückzuführen. Das Erstellen deiner Website im Browser per Drag & Drop ist bei WIX vergleichsweise intuitiv umgesetzt.

Auch im günstigsten Basis-Tarif von WIX hast du vollen Zugriff auf alle Designvorlagen. Diese Vorlagen sind nach Verwendungszweck und Branche kategorisiert und sind ein super Ausgangspunkt, um mit deiner eigenen Website zu starten – du findest moderne und abwechslungsreiche Design-Optionen für fast jeden Geschmack.

WIX bietet wirklich umfangreiche Funktionen und Apps wie Newsletter, E-Commerce, Marketing-Tools, SEO-Optionen, Live-Chat, Statistik-Auswertungen und vieles mehr. Einige der Erweiterungs-Apps sind allerdings kostenpflichtig.

Was mich an WIX überzeugt:

  • Sehr große Auswahl an professionell gestalteten Templates
  • Sehr viele Erweiterungen
  • Sehr viele, abwechslungsreiche Inhaltsmodule im Drag&Drop-Editor
  • Gute Blog-Funktion
  • Gute E-Commerce-Integration

Was noch besser sein könnte:

  • E-Mail-Adresse nicht im Tarif enthalten (du benötigst ein zusätzliches, kostenpflichtiges Google-Workspace-Konto)
  • Ladezeiten (wie bei den meisten Baukästen) haben noch Luft nach oben

Für wen ich WIX insbesondere empfehle:

  • Lokale Unternehmen wie Restaurant, Arztpraxen, Handwerker usw.
  • Alle, die einen Baukasten brauchen, dessen Features über Basics hinausgehen

Noch mehr Details erfährst du in meinem ausführlichen Testbericht mit meinen WIX-Erfahrungen.

Tipp: 50% auf dein WIX-Abo sparen!

Mit einem Premium-Tarif erhältst du eine eigene Domain und die Möglichkeit einer eigenen E-Mail-Adresse. Zudem zeigt WIX in seinen Bezahl-Tarifen keine Werbung auf deiner Website an. 

Mein Tipp: Melde dich kostenlos bei WIX an und warte etwa eine Woche ab. WIX wird dann per E-Mail mit einem Lockangebot auf dich zukommen, bei dem du satte 50% auf ein kostenpflichtiges Abo sparen kannst. Wechsele erst dann zu einem der Premium-Tarife.

Webador (Note 1,7): Unkomplizierte und günstige Lösung für einfache Blogs

Webador Homepage-Baukasten
hat ein übersichtliches, aber sehr preiswertes Angebot, das sich vor allem für Einsteiger eignet

Ein besonders einfach zu bedienender und günstiger Homepage-Baukasten ist . Dabei handelt es sich um einen recht minimalistischen Anbieter, der sich auf das Wesentliche beschränkt. Dafür kannst du bei diesem preiswerten Anbieter vergleichsweise viel Geld sparen. Auch einen dauerhaft kostenlosen „Free-Tarif“ bietet an.

Außerdem kannst du die Pro-Variante gleich 6 Monate kostenlos testen. Das gibt es in diesem Umfang bei den anderen Website-Buildern nicht.

Der niederländische Anbieter hat sich auf die Fahnen geschrieben, vor allem Anfängern die Erstellung einer Webseite zu ermöglichen.

Entsprechend ist der Funktionsumfang eher auf das Notwendige limitiert. Dafür ist die Bedienung aber wirklich sehr einfach und intuitiv.

Für Webador spricht zudem, dass das Unternehmen eigenen Angaben zufolge für seine Server 100% nachhaltige Energie verwendet. Theoretisch können Nutzer ihre eigene Website damit klimaneutral betreiben.

Ebenfalls positiv: Als niederländischer Anbieter hat Webador seine Server in der EU aufgestellt. Das bedeutet für Nutzer Rechtssicherheit.

Mit dem minimalistischen Baukasten lassen sich einfache Websites sowie kleine Online-Shops umsetzen, die keine größeren Anpassungen oder Personalisierungen erfordern.

Die Free-Variante von Webador ist wie bei der Konkurrenz eher für Testzwecke zu empfehlen. Eine eigene Domain bekommst du hier nicht. Dafür blendet Webador ein Werbebanner auf deiner Seite ein.

Kosten von Webador:

  • Webador Free: Dauerhaft kostenlos, keine eigene Domain, Webador-Banner auf der Seite
  • Webador Lite: Inklusive eigener Domain, 6 Monate kostenlos testen, danach 4,50€ / Monat 
  • Webador Pro: Inklusive eigener Domain, Email-Postfach und Onlineshop, 6 Monate kostenlos testen, danach 8,50€ / Monat 

Webador 6 Monate kostenlos testen

Teste den Baukasten von Webador 6 Monate lang kostenlos, oder melde dich für den dauerhaft kostenlosen Free-Tarif an.

Einsatzzweck

Welche Blog-Software ist für welches Projekt geeignet?

Da jeder Nutzer und jedes Blog-Projekt unterschiedliche Anforderungen hat, haben wir die Blog-Plattformen auch daraufhin getestet, wie gut sie sich für verschiedene Zwecke eignen. Egal, ob du einen Themen-Blog, einen Blog für ein kleines Unternehmen oder einen Privatblog als Einzelperson starten möchtest.

Art des BlogsBesondere AnforderungenTestsieger
Themen-Blog (z.B. Food-Blogs, Reise-Blog, Gesundheits- und Fitness-Blog, Lifestyle- oder Mode-Blog, DIY-Blogs, Eltern-Blog, …)
  • Passende und vielseitige Themes
  • Sehr gute Erweiterbarkeit
  • SEO- und Marketingfunktionen
  • Gute Kommentar- und Community-Features
  • Erweiterbarkeit
WordPress by IONOS
Business- oder Firmenblog
  • Professionelles Erscheinungsbild
  • Anpassbarkeit ans Corporate-Design
  • Gute SEO- und Marketingfunktionen
WordPress by IONOS
Blog als Teil einer (Firmen-) Website
  • Flexibler und gut gemachter Homepage-Baukasten
  • Nahtlose Integration des Blogs
WIX
Blog als Teil eines Online-Shops
  • Leistungsfähiger und nutzerfreundliches Shopsystem
  • Nahtlose Integration des Blogs
WIX
Privates Blog (Hobbyprojekt)
  • Einfache Einrichtung
  • Geringe Kosten
  • Ggf. Passwortschutz
Webador

Mein Fazit

Mit einer modernen Blog-Plattform kannst du ohne große Vorkenntnisse schnell und günstig deinen eigenen Blog starten. Entscheide dich von vornherein für eine Lösung, die mitwachsen kann, wenn dein Blog Fahrt aufnimmt und deine Anforderungen steigen.

Die besten Blog-Plattformen im Vergleich sind:

  1. WordPress by IONOS (Note 1,3)
  2. WIX (Note 1,5)
  3. Webador (Note 1,7)
  4. Squarespace (Note 1,9)
  5. Jimdo (Note 2,1)

Fragen und Antworten

Was ist sonst noch zu beachten?

Für Anfänger ist ein Blog-Baukasten wie Wix eine gute Wahl, da es einfach zu bedienen ist, viele Vorlagen bietet und keinen technischen Hintergrund erfordert. Mit einem geeigneten WordPress-Webhost ist auch WordPress für Anfänger geeignet.

Ja, du kannst mit Blog-Plattformen Geld verdienen. Methoden umfassen Werbung (z.B. Google AdSense), gesponserte Beiträge, Affiliate-Marketing und den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen.

Zu den kostenlosen Blog-Plattformen gehören WordPress.com, Blogger und Tumblr. Diese bieten Basisfunktionen kostenlos an, sind aber in ihrer Erweiterbarkeit und Funktionalität eingeschränkt.

Wähle eine Blog-Plattform basierend auf deinen Bedürfnissen. Berücksichtige Faktoren wie Benutzerfreundlichkeit, Anpassungsoptionen, Kosten, Unterstützung und die Möglichkeit zur Monetarisierung.

WordPress.org ist für SEO sehr gut geeignet, da es viele SEO-Plugins bietet. Auch Squarespace und Wix haben integrierte SEO-Funktionen, die hilfreich sind.

Ja, die meisten Blog-Plattformen bieten Export- und Importfunktionen an, die es dir ermöglichen, deinen Blog zu einer anderen Plattform zu migrieren, allerdings kann dies technische Herausforderungen mit sich bringen.

Am flexibelsten bist du hier bei WordPress, da dieses Tool Open Source und sehr verbreitet ist.

Squarespace ist bekannt für seine hochwertigen und professionellen Designvorlagen. WordPress und Wix bieten ebenfalls viele anpassbare und attraktive Vorlagen.

Die optimale Frequenz hängt von deinem Ziel und deiner Nische ab, aber regelmäßig neue Inhalte zu posten, z.B. wöchentlich, hilft, eine treue Leserschaft aufzubauen und deine SEO zu verbessern.

Kommentare und Bewertungen

Hat dir der Beitrag weitergeholfen?

Artikel bewerten

4.7/5 (28 Wertungen)

Artikel teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert